Bondage Model In Gefahr 0
Bondage Model In Gefahr 1
Bondage Model In Gefahr 2
Bondage Model In Gefahr 3

Juliette hat den Auftrag sich bei einem Drogenbaron einzuschleussen und Informationen abzugreifen. Sie nutzt es aus, dass er total auf Bondage Sessions steht und sich immer wieder neue Mädels kommen lässt. Leider lässt er sich nicht so leicht an der Nase herumfuehren und Juliette verstrickt sich in ihrer ausgedachten Geschichte, so dass sie nicht mehr herauskommt. Die Strafe folgt auf dem Fuss...

Alptraum Einer Sklavin

JulietteA 29:39 Minuten BDSM, Bondage
Alptraum Einer Sklavin 0
Alptraum Einer Sklavin 1
Alptraum Einer Sklavin 2
Alptraum Einer Sklavin 3

Juliette wird mit einem Holzpranger zu einer Dusche gebracht und eiskalt abgebraust. Sie schreit laut auf. Ihr ehemaliger Trainer kennt kein Pardon. Er quält sie auf unterschiedliche Art und Weise und lässt erst nach einer ganzen Weile von ihr ab. Er entfernt schliesslich den Holzpranger und bringt sie in den Keller. Dort liegt sie mit einer Spreizstange zwischen den Handgelenken auf dem Fussboden. Er zieht sie mit einem Seil nach oben. Mit einem heissen Föhn trocknet er Juliette erstmal entsprechend ab, da sie noch nass von der Dusche ist. Er kitzelt sie und peitscht sie aus. Nippelquetscher bringt er wieder an und dann befestigt er Wäscheklammern an ihren Schamlippen. Juliette schreit jedes Mal entsetzlich auf. Er bindet mit einem Lederguertel ihr linkes Bein nach oben, so dass sie nicht mehr richtig stehen kann. Ein richtiger Alptraum. Schliesslich schlägt er in ihre Magengegend und er lässt sie mit dem Seil wieder nach unten gleiten. Er fingert an ihrer Muschi rum und lösst schliesslich die Spreizstange zwischen den Handgelenken und zieht Juliette auf ihre Beine und präsentiert sie den anderen Trainern vor der Kamera. Der Alptraum ist noch nicht zuende.

Agentin In Gefahr

JulietteA 35:46 Minuten Bondage
Agentin In Gefahr  0
Agentin In Gefahr  1
Agentin In Gefahr  2
Agentin In Gefahr  3

Agentin Juliette ist in das Haus von Dr. X eingedrungen. Sie schleicht im Keller herum und teilt der Agentenzentrale per Mobiltelefon mit, dass sie am Zielort angekommen ist und alles versucht, um die Geheimnisse von Dr. X herauszufinden. Was sie nicht ahnt: Dr. X beobachtet sie schon lange ueber versteckte Kameras und als sie aus dem Keller in das Schlafzimmer schliecht, drueckt er am Computer einen Befehl und es strömt Gas in den Raum. Agent Juliette ist Schach-Matt gesetzt. Dr. X kommt hinzu und freut sich, dass er so eine huebsche Agentin ueberwältigen konnte. Er zieht ihr die Bluse aus und die Jeans und die Stiefel. Auch der Slip kommt weg. Er zieht sie an den Fuessen aus dem Raum.

Als nächstes sieht man einen Raum mit einem Tisch. Darauf liegt die nackte Agentin. Dr. X kommt hinzu. Er nimmt Seile und fesselt ihre Fuesse und streckt sie nach unten zum Tischende. Dann nimmt er weitere Seile und fesselt ihre Hände und zieht sie nach oben zum Kopfende. Die Agentin liegt nun schön gestreckt da. Er weckt sie mit ein paar Klapsen ins Gesicht und als sie erwacht, kann sie gar nicht fassen, in welcher Situation sie sich befindet. Doch alles strecken per Seil nutzt nichts. Die Agentin will Dr. X nicht verraten, was sie weiss und sie will ihm auch nicht sagen, wo der Sitz der Agentenzentrale ist. Da muss er schon mehr auspacken. Er nimmt Streichhölzer, zuendet sie an, pustet sie aus und hält sie an ihre Nippel. Nein, auch jetzt redet Agentin Juliette nicht. Schliesslich holt er Elektropads und verteilt sie auf ihren Bruesten und der Muschi und jagt Stromschläge durch ihren Körper. Aber die Agentin ist eine harte Nuss. Er löst die Seile und nun bleibt wohl nur noch eines: Aufhängen.

Das nächste was man sieht, ist die an Händen aufgehängte Agentin. Die Handgelenke ziehen schmerzhaft und er jagt nochmal Strom durch sie und weil sie immernoch nicht spricht, zieht Dr. X vor Wut den Guertel aus seiner Hose und lässt den Guertel sprechen und als das immernoch nichts nutzt, hat er vielleicht noch eine Möglichkeit: Durchkitzeln mit Händen und einer Feder. Nun knackt er die Agentin. Wo soll sie im Hängebondage auch hin. Sie quiekt und schreit und verrät Dr. X endlich alles was er wissen will. Anstatt sie loszumachen, lässt er die Agentin aber weiter hängen.

 

Walking Tour Disaster

JulietteA 41:45 Minuten Bondage
Walking Tour Disaster 0
Walking Tour Disaster 1
Walking Tour Disaster 2
Walking Tour Disaster 3

Juliette ist auf einer Wandertour mit Rucksack und Zelt. Sie trifft jemanden und fragt nach einem Campingplatz. Sie geht weiter und baut an einem ruhigen Plätzchen das Zelt auf. Nachdem alles erstmal fertig ist, will sich Juliette ausruhen und legt sich in die Sonne. Die ganze Zeit wurde sie aber schon beobachtet und während sie im Gras liegt, schleicht ein Mann mit einem Knueppel heran. Juliette ist erschrocken und versucht sich mit Tritten zu Wehren. Am Ende ist sie aber zu schwach und sie liegt wieder auf dem Boden. Er spreizt Hände und Fuesse und betatscht sein Opfer. Er legt ihr Lederfesseln an die Handgelenke an und bindet ein Halsband um ihren Hals. Die Hände befestigt er hinterm Kopf am Halsband. Wie soll Juliette sich wehren. Er zieht sie hoch und sie gehen zu einem anderen Platz. Dort ist eine Leiter vorbereitet. Juliette soll sich draufsetzen. Gesicht Richtung Erdboden und die Fuesse zeigen nach oben. Er bindet die grossen Zehen zusammen und befestigt mit einem weiteren Seil die Beine an der Leiter. Er glaubt ihr nicht, dass sie nur auf einer Rucksacktour unterwegs ist und will nun mit verschiedenen Verhörmethoden rausfinden, was Juliette vorhat. Juliette ist eine harte Nuss und nicht so leicht zu knacken. Da muss er sich was anderes einfallen lassen und erlöst die Fesseln und fuehrt sie zu einem anderen Ort.

Privatdetektivin In Gefahr Vol. 2 0
Privatdetektivin In Gefahr Vol. 2 1
Privatdetektivin In Gefahr Vol. 2 2
Privatdetektivin In Gefahr Vol. 2 3

Juliette kniet fast nackt in einem Raum. Sie trägt nur noch einen Slip. Ihre Handgelenke und Oberarme sind mit Klebeband an einer Stange festgemacht, so dass sie Arme weit gespreizt sind. Der Mann kommt hinzu und sie muss auf eine Leiter steigen. Er fesselt die Knöchel mit Seilen an die Leiter und ebenfalls die Oberarme. Er betatscht ihren Körper und Brueste und hat einen Einfall. Die Hände muessen nach oeben gestreckt sein, um ihre Titten besser ”bearbeiten” zu können. Also löst er Klebeband und Stange und macht die Hände nach oeben gestreckt an der Leiter fest. Er nimmt einen Stock und schlägt auf ihren Oberkörper und Brueste. Juliette schreit laut. Kaum auszuhalten.

Später hat er Juliette auf ein Andreaskreuz gefesselt. Handgelenke und Knöchel sind mit Seilen an dem Kreuz fixiert. Keine Chance mal eben so loszukommen. Er schmiert ihren Körper mit Öl ein und nimmt dann einen grossen Pinsel und kitzelt alle empfindlichen Stellen von Juliette. Vor allem Achseln und Fusssohlen sind beliebtes Ziel und fuer Juliette, die total kitzelig ist, eine Qual. Sie ist ganz ausser Atem und kann nicht mehr, als er ihr etwas Wasser anbietet, was sie zu sich nimmt. Das Wasser war jedoch mit etwas versetzt und nach kurzer Zeit liegt Juliette nur noch da und er kann in aller Ruhe alle Fesselungen lösen, um den letzten Schritt zu gehen.

Juliette befindet sich nun in einer äusserst unbequemen Situation. Mit dem Ruecken liegt sie auf einem Hocker. Handgelenke und Knöchel sind mit Seilen an den Hocker gebunden und der Kopf hängt nach unten. Wieder keine Chance fuer die Privatdetektivin loszukommen. Der Typ kommt hinzu, um ihr einfach nur Auf Nimmerwiedersehen zu sagen, das sie als Sklavin in einer Bleimine enden wird. Verdammt.

 

Latexmädchen Gefesselt und Gefickt 0
Latexmädchen Gefesselt und Gefickt 1
Latexmädchen Gefesselt und Gefickt 2
Latexmädchen Gefesselt und Gefickt 3

Juliette ist in einem kalten Keller. Sie trägt ein Latexoberteil und einen Latexrock, ein Lederhalsband und geile Stiefel. Sie ist mit Seilen gefesselt. Der Mann, der sie in die Situation gebracht hat, scheint weg zu sein. Daher versucht Juliette frei zu kommen. Und tatsächlich, die Seile werden locker. Nachdem Juliette losgekommen ist, sucht sie die Kamera mit der der Typ Fotos von ihre gemacht hat. Die Suche dauert aber zu lange und der Mann kommt zurueck und ueberrascht sie. Sie muss sich Ledermanschetten anlegen und dann verlassen beide den Keller. Schliesslich muss Juliette bestraft werden, weil sie abhauen wollte.

Im Schlafzimmer werden die Hände von Juliette an einem Seil in die Luft gezogen. Zwischen ihre Knöchel kommt eine Spreizstange. Nun kann die Bestrafung beginnen. Der Mann weiss, dass Juliette extrem kitzelig ist und das soll die Strafe sein. Es dauert auch nicht lange, bis Juliette in alles einwilligt, Hauptsache die Kitzelei hört auf. Der Mann lockert das Seil, so dass ich Juliette auf den Fussboden knien kann. Der Typ holt seinen steifen Schwanz raus und nun kann sie ihm einen blasen. Nach dem Blowjob will er sie noch ficken. Juliette muss aufstehen und dann fickt er sie von hinten. Immer wieder stösst er in sie und dann kommt er in einem Schwall auf ihrem Po. Ihgitt. Juliette ist angewidert. Der Mann löst die Fesselungen und dann geht es wieder in den Keller. Dort bindet der Typ sie an ein Rohr, so kann sie wirklich nicht mehr loskommen.

Sportliches Mädchen Geschnappt Und Gefickt 0
Sportliches Mädchen Geschnappt Und Gefickt 1
Sportliches Mädchen Geschnappt Und Gefickt 2
Sportliches Mädchen Geschnappt Und Gefickt 3

Juliette wärmt sich auf. Sie muss fuer den Stiletto Lauf ueben. Während sie Dehnuebungen macht ueberlegt sie laut, wie krass es gelaufen ist, das ausgerechnet sie im Lotto gewonnen hat und anstatt in der Uni zu sitzen nun fuer einen Lauf trainieren kann. Die Medien hatten sich auf sie gestuerzt und ueber sie berichtet, weil sie sich ein teures Halsband von Cartier gegönnt hatte. Das liegt zwar versteckt zuhause, aber es ist wohl besser, ein Bankschliessfach zu mieten. Aber erstmal will Juliette weiter trainieren und verlässt das Haus. Nach einer Weile kommt sie erschöpft wieder. Aber dann sieht sie die geöffneten Schubladen und bekommt einen Schreck. Ihre teure Kette von Cartier. Jemand hat danach gesucht. Schnell läuft sie in den Keller. Leider ist der Dieb noch da und ueberwältigt sie. Er legt Lederfesseln and Knöchel und Handgelenke an und verbindet die Handgelenke mit einer Spreizstange. Er weckt Juliette auf und sie muss sich hinstellen. Er hängt die Stange an einen Haken in der Decke. Er verbindet nun auch ihre Knöchel mit einer Spreizstange und nun ist es Zeit zu reden. Er will das Versteck der Kette wissen. Aber Juliette leugnet reich zu sein und so eine Kette zu besitzen. Er kitzelt sie daraufhin unter den Achseln, an den Hueften und Oberschenkeln. Juliette lacht und schreit. Sie ist sehr kitzelig und sagt ihm, die Kette sei in einem gruenen Koffer, er solle ruhig damit wegfahren. Aber der Kerl ist nicht dumm und öffnet den Koffer gleich. Ist natuerlich nichts drin. Er kitzelt sie weiter und irgendwann kann Juliette nicht mehr und verrät das richtige Versteck: Ein Metallkoffer und die Schluessel dafuer sind in ihrem Nachtschrank. Er geht kurz weg, um die Schluessel zu suchen. Juliette versucht loszukommen. Der Mann kommt aber gleich wieder und will mehr. Er zieht ihre Hosen runter und fickt sie von hinten bis er auf ihren Po und Ruecken abspritzt. Nun geht er zufrieden weg. Juliette versucht nun verzweifelt loszukommen und schafft es irgendwann sogar.

!!! BONDAGE SEX !!! BONDAGE !!! KITZELN !!!