Schluck Es, Sklavin! - SUPER DEAL 0
Schluck Es, Sklavin! - SUPER DEAL 1
Schluck Es, Sklavin! - SUPER DEAL 2
Schluck Es, Sklavin! - SUPER DEAL 3

Es klopft an der Tür. Der Doktor öffnet und schliesst die Tür gleich wieder, als er Sklavin Juliette sieht. Sie hatte natürlich die völlig falsche Position inne. Nach einer Weile klopft es wieder. Er öffnet wieder die Tür und dieses Mal kniet die Sklavin nackt auf dem Boden und ihr Kopf ist überstreckt. Er geht um sie herum und legt einen Ledergürtel und ein Seil, sowie Handschellen neben sie und meint, dass er die Tür gleich noch einmal öffnen werde und sie hoffentlich weiss, was sie zu tun hat. Er schliesst die Tür.

!!! Mehr als 40 Minuten Laufzeit !!! Jetzt Nur 14.99$ !!!

Wie Ein Mädchen Die Fussball-WM Schauen Sollte 0
Wie Ein Mädchen Die Fussball-WM Schauen Sollte 1
Wie Ein Mädchen Die Fussball-WM Schauen Sollte 2
Wie Ein Mädchen Die Fussball-WM Schauen Sollte 3

Juliettes Freund ist genervt von ihrem ständigen Genörgel während er Fussball-WM schaut. Also gibt er ihr eine Lektion, was ein Mädchen tun sollte, während ihr Freund Fussball schaut.

Wie Ein Mädchen Die Fussball-WM Schauen Sollte 0
Wie Ein Mädchen Die Fussball-WM Schauen Sollte 1
Wie Ein Mädchen Die Fussball-WM Schauen Sollte 2
Wie Ein Mädchen Die Fussball-WM Schauen Sollte 3

Juliettes Freund ist genervt von ihrem ständigen Genörgel während er Fussball-WM schaut. Also gibt er ihr eine Lektion, was ein Mädchen tun sollte, während ihr Freund Fussball schaut.

Spreadeagled Orgasm 0
Spreadeagled Orgasm 1
Spreadeagled Orgasm 2
Spreadeagled Orgasm 3

Sklavin Juliette steht bereit im "Punishment Room". Diverse Bondage-Utensilien hängen an einer Holzwand und eine Webcam ist auf sie gerichtet. Im Livestream können User der Show zusehen. Der Meister präsentiert die Sklavin dem Publikum und schon startet die Punishment-Show.

Handcuffed And Forced Slavegirl 0
Handcuffed And Forced Slavegirl 1
Handcuffed And Forced Slavegirl 2
Handcuffed And Forced Slavegirl 3

Juliette hat einen neuen Job als Putzfrau. Sie kommt zu dem Haus ihres neuen Vorgesetzten und beginnt in ihrem sexy Outfit aufzuräumen.

Am nächsten Tag kommt Juliette wieder in das Haus zur Arbeit. Aber dieses Mal hat ihr Chef andere Pläne mit ihr. Er zwingt sie auf die Knie, fesselt ihre Hände hinter ihrem Rücken mit Handschellen und verbindet dem armen Mädchen die Augen. Doch ihre Reise in die Sklaverei hat gerade erst begonnen.

Nun ist Juliette auf den Knien, mit Handschellen gefesselt und mit verbundenen Augen. Der Mann nimmt auch Fußschellen für Juliette, damit sie vollkommen hilflos ist. Sie ist in der besten Position in der eine Frau sein kann: auf den Knien. Juliette muss dem Mann seinen Schwanz blasen bis er in ihren Mund spritzt. Mit ihrem Mund voller Sperma wird Juliette gezwungen, sich auf den Boden zu legen. Ihr Chef verbindet ihre Handschellen mit den Fußschellen, so ist sie in einem Hogtie gefesselt. Nachdem ihr Chef wieder arbeiten gegangen ist, versucht Juliette sich zu befreien. Sie windet sich auf dem Boden, hat aber keine Chance gegen die schweren Ketten. Dann kommt ihr Chef wieder zurück. Er berührt ihre Brüste und sagt Juliette, dass es jetzt Zeit ist für ihre nächste Aufgabe. Sie wird aus dem Hogtie gelöst, aber nur um wieder vor ihrem Chef niederzuknien . Mit ihren Händen noch hinter ihrem Rücken gefesselt, die Augen verbunden, mit einem Ball geknebelt und mit Fußschellen gefesslet muss sie nun ihrem Chef einen runterholen. Und es ist schwere Arbeit für sie, den Schwanz des Mannes mit ihren gefesselten Händen zu reiben. Da spritzt er sein Sperma auf Juliettes Rücken und lässt sie auf dem Küchenboden zurück. Juliette ist jetzt seine persönliche Sklavin.

 

Bikini Girl Gefesselt und Gefickt XXL 0
Bikini Girl Gefesselt und Gefickt XXL 1
Bikini Girl Gefesselt und Gefickt XXL 2
Bikini Girl Gefesselt und Gefickt XXL 3

Juliette und ein Freund kommen von einem Schwimmbadbesuch nach Hause. Juliette trägt einen Bikini unter einem Bademantel. Juliette spricht davon, dass sie schon lange keinen Sex mehr hatte und eine ganze Kiste voller Bondage-Spielzeug von ihrem Ex schon lange nicht mehr in Benutzung war. Beide trinken Sekt aus Gläsern und schenken sich nach. Juliette zieht den Mantel aus. Der Anblick von Juliette im Bikini macht den Freund so scharf, dass er in die Bondage Kiste greift und Juliette die Augen verbindet und ihre Hände mit Handschellen auf den Rücken fesselt.

Juliette soll ihm nun blind vor ihm kniend einen blasen, was sie auch tut. Nach kurzer Zeit greift er erneut in die Kiste und zieht eine Ledermaske und einen Ringknebel mit Harness heraus. Er zieht Juliette die Maske über die Augenbinde und verpasst ihr den Ringknebel-Harness. Juliette ist nun blind, geknebelt und gefesselt. Juliettes Füße werden danach mit Fußfesseln aus Metall und Leder streng gefesselt. Sie soll aufstehen und aus dem Raum gehen, was gar nicht so einfach ist.

Juliette wird zum Bett geführt und auf dem Bett in einen Hogtie verschnürt, die Fußfesseln bleiben dran. Hände und Arme werden fest mit den Seilen verschnürt und an die Fußfesseln gebunden. Die Handschellen werden erst nach der Verschnürung abgenommen.

Der Freund zieht Juliette den Bikini aus, spielt mit ihren Titten, rubbelt heftig an der Klitoris, verlässt den Raum und lässt sie nackt liegen. Juliette schläft nach einer Weile ein. Während dem Schlaf kommt der Freund wieder und führt Juliette einen kleinen Vibrator in die Pussi ein und schaltet ihn an. Wenig später wacht Juliette vom Gefühl des Vibrators auf und versucht sich zu befreien. Es gelingt ihr nicht und sie hat einen irren Orgasmus. Der Freund kommt zurück und gibt Juliette einige Schlücke aus der angebrochenen Sektflasche durch den Ringknebel. Der Anblick erregt den Freund so sehr, dass er noch mehr mit ihr vor hat. Er löst den Hogtie und sue soll aufstehen. Er fesselt die Hände auf dem Rücken mit Ledergürteln.

Über die Arme zieht er einen Monohandschuh. Juliette ist wieder bewegungsunfähig. Der Typ befreit Juliette danach von dem Ringknebel und der Ledermaske. Nur die Augenbinde bleibt übrig. Da Juliette aber anfängt zu reden, wird sie mit einem Ballknebel-Harness ruhig gestellt. Juliette soll sich auf dem Boden knien und er fängt an sie Doggy zu vögeln. Juliette stöhnt. Es fickt sich jedoch besser, wenn sie auf dem Bauch liegt. Was für ein geiler Fick.

Nach dem Fick kniet sich Juliette vor ihn hin wie zu einem Blowjob, er befestigt Nippelklemmen an Juliettes Titten, nimmt Juliette danach die Augenbinde ab und spritzt ihr danach die Reste aus der Flasche ins Gesicht und auf den nackten Körper. Danach bekommt er einen Anruf auf sein Handy, geht aus der Wohnung und sagt Juliette dass er bald wieder kommen wird. Juliette versucht mit ihm zu sprechen, kann es aber nicht auf Grund des Ballknebels und bleibt knien. Er lässt Juliette mit dem Ball-Harness geknebelt, dem Monohandschuh und den Fußschellen gefesselt und mit Sekt verklebt zurück, weil er einen dringenden Termin hat. So ein Arsch!

!!! LANGE LAUFZEIT !!! NUR 29.99 $ !!!

 

 

In Ketten Gelegtes Opfer - XXL 0
In Ketten Gelegtes Opfer - XXL 1
In Ketten Gelegtes Opfer - XXL 2
In Ketten Gelegtes Opfer - XXL 3

Juliette liegt in ihrem Bett und wird von einem Mann ueberwältigt und aus dem Haus gebracht. Er fährt sie zu sich nach Hause, wo sie zuerst eine Dusche nehmen soll. Danach ist sie bereit zum ficken. Er fesselt ihre Hände nach oben mit Ketten und dann fickt er sie von hinten. Der Mann liebt schwere Ketten und heisse Girls und legt entsprechend Ketten an. Juliette muss nun so verpackt in einen Käfig kriechen. Mit verbundenen Augen und Knebel wartet sie nun tagelang in dem Käfig. Unterbrechnungen gibt es nur, wenn sie ihm einen blasen muss. Was fuer ein kranker Mann. Als er endlich die Käfigtuer öffnet und sie raus lässt, geht es aber nur in den Keller, wo sie ihm einen Handjob geben soll, mit den schwerden Ketten. Echt anstrengend. Nun ist er aber zufrieden und als Belohnung gibt es einen kurzen Spaziergang in der Sonne. Aber das reicht ihm natuerlich nicht. Er nimmt einen Stuhl und setzt sich in die Sonne und lässt sich einen geilen Fussjob geben. Was fuer eine perverse Sau.

!! Lange Laufzeit !!

In Ketten Gelegtes Opfer - XXL 0
In Ketten Gelegtes Opfer - XXL 1
In Ketten Gelegtes Opfer - XXL 2
In Ketten Gelegtes Opfer - XXL 3

Juliette liegt in ihrem Bett und wird von einem Mann ueberwältigt und aus dem Haus gebracht. Er fährt sie zu sich nach Hause, wo sie zuerst eine Dusche nehmen soll. Danach ist sie bereit zum ficken. Er fesselt ihre Hände nach oben mit Ketten und dann fickt er sie von hinten. Der Mann liebt schwere Ketten und heisse Girls und legt entsprechend Ketten an. Juliette muss nun so verpackt in einen Käfig kriechen. Mit verbundenen Augen und Knebel wartet sie nun tagelang in dem Käfig. Unterbrechnungen gibt es nur, wenn sie ihm einen blasen muss. Was fuer ein kranker Mann. Als er endlich die Käfigtuer öffnet und sie raus lässt, geht es aber nur in den Keller, wo sie ihm einen Handjob geben soll, mit den schwerden Ketten. Echt anstrengend. Nun ist er aber zufrieden und als Belohnung gibt es einen kurzen Spaziergang in der Sonne. Aber das reicht ihm natuerlich nicht. Er nimmt einen Stuhl und setzt sich in die Sonne und lässt sich einen geilen Fussjob geben. Was fuer eine perverse Sau.

!! Lange Laufzeit !!

Sexsklavin In Ketten

JulietteA 23:49 Minuten Bondage
Sexsklavin In Ketten 0
Sexsklavin In Ketten 1
Sexsklavin In Ketten 2
Sexsklavin In Ketten 3

Juliette kommt nach Hause. Sie möchte einfach nur relaxen und blättert in einer Zeitschrift. Es klopt. Sie öffnet und wird von einem Typen ueberwältigt. Mit erhobenen Händen steht Juliette da und er knebelt sie mit einem Ballknebel. Sie soll sich hinknien und ueber das Bett lehnen. Mit Klebeband fesselt er ihre Handgelenke und sie bekommt Fussschellen verpasst. Dann soll Juliette aufstehen. Er nimmt ein Tuch und verbindet ihre Augen. Nun kann sie nicht sehen, wohin die Fahrt geht. Er nimmt sie nämlich und legt sie in den Kofferraum seines Wagens und fährt davon. 

Später sehen wir Juliette in einer ausweglosen Situation. Sie kniet nackt in einem Keller. Mit schwerden Ketten ist sie gefesselt. Ihr ist kalt und endlich kommt der Typ zu ihr. Sie fragt, ob er nicht was zum anziehen hat. Er wuerde ihr Klamotten geben, aber nur, wenn sie ihm einen Blowjob gibt. Juliette willigt ein und bläst seinen Schwanz. Nachdem Blowjob bekommt Juliette was zum anziehen. Aber sie muss im Keller bleiben, schön angekettet mit schwerden Ketten.

Reise In Die Sklaverei

JulietteA 38:38 Minuten Bondage
Reise In Die Sklaverei 0
Reise In Die Sklaverei 1
Reise In Die Sklaverei 2
Reise In Die Sklaverei 3

Ein Mann ueberrascht mich zu Hause als ich von der Arbeit komme. Er legt mich auf den Kuechentisch und fesselt mir die Hände auf dem Ruecken. Ein Knebel und eine Augenbinde fehlen auch nicht. Dann bringt er mich in sein Auto. Ich lege mich in den Kofferraum, fesselt mein Fuesse und fährt los. Durch die Augenbinde habe ich keine Ahnung wohin es geht. Er bringt mich zu seinem Haus. Dort holt er mich aus dem Auto und trägt mich ueber seiner Schulter hinein. Jetzt beginnt meine Versklavung. Ich werde losgebunden und er befiehlt mir mich auszuziehen. Ich halte es fuer beser zu tun was er sagt. Die Augenbinde und der Knebel bleiben natuerlich dran. Dann stehe ich nur noch in meiner weissen Corsage und meinem Slip da. Was nun? Der nächste Befehl lautet das ich mich hinknien soll. Er geniesst meinen Anblick und begrapscht meine Titten. Jetzt muss ich mich vollkommen nackt ausziehen. Man kann so meine rasierte Muschi sehen. Mir wird befohlen aufzustehen und die Hände hinter dem Ruecken zu kreuzen. Dann werde ich wieder gefesselt. Nachdem ich wieder auf die Knie gehen muss werden auch meine Fuesse gefesselt. So lässt mich der Einbrecher erstmal allein und ich winde mich in meinen Fesseln. Ich winde mich noch immer in meinen Fesseln, als er zurueck kommt. Er stellt eine Kiste neben mich. Dann legt er mich, gefesselt wie ich bin, mit dem Oberkörper auf die Kiste, so das ich ihm meinen geilen Arsch präsentiere. Dann zieht er sich aus und beginnt mich von hinten zu ficken. Er stösst seinen Schwanz tief in meine Fotze und ich bewege mich im Rythmus seiner Stösse. Dann spritzt er mir sein Sperma auf meinen Arsch. Die volle Ladung. Aber meine Bestrafung ist noch nicht zu Ende. Er bindet mir die Fuesse los und lässt mich auf den Knien zu sich zum Sofa kommen. Ich muss vor dem Sofa Platz nehmen und ihm seinen Schwanz sauber lecken.