Verhör Auf Dem Andreaskreuz - Vol. 1 0
Verhör Auf Dem Andreaskreuz - Vol. 1 1
Verhör Auf Dem Andreaskreuz - Vol. 1 2
Verhör Auf Dem Andreaskreuz - Vol. 1 3

Juliette ist auf ein Andreaskreuz mit schwarzen Seilen gebunden. Ein leicht coloriertes Tuch ist über ihren Hüften drapiert. Sie trägt Augenbinde. Sie atmet ruhig. Eine Tür wird geöffnet und ein maskierter Mann kommt herein und geht zu Juliette. Er fragt sie, ob sie weiss warum sie in dem Raum ist. Sie hat keine Ahnung und sagt ihm das auch und das sie von nichts eine Ahnung hat. Was auch immer er über ihre Schwester sagt, Juliette weiss nichts. Der Auftrag des Mannes ist, alle Informationen aus Juliette herauszubekommen, egal wie. Und nun fängt er an. Er zeigt ihr einen grossen Ballknebel, nachdem die Augenbinde ab ist. Sie soll den Mund öffnen, sie kneift ihn aber zusammen. Er hält ihre Nase zu und kann dann Knebel in Mund schieben, als Juliette atmen will. Sie jammert, er macht den Knebel fest. Danach legt er noch einen Harnessknebel an. Er nimmt einen Bambusstock und fährt langsam über ihren Körper. Juliette zappelt und er fragt sie nochmal, ob sie reden will. Nein, das möchte sie nicht. Er fährt nochmal mit dem Stock über ihren Körper und schlägt plötzlich zu. Juliette schreit laut auf. Er bearbeitet eine ganze Weile ihren Oberkörper und Brust mit dem Bambusstock. Juliette rollt mit ihrem Kopf hin und her und versucht ihre Finger auf und zuzumachen. Nach einer Weile stoppt der Mann und Juliette darf zur Ruhe kommen Er fragt sie wieder, ob sie sprechen möchte. Sie schüttelt den Kopf. Der Mann holt Wäscheklammern und legt beide zwischen ihre Brüste. Sie jammert. Er nimmt eine Klammer und zeigt sie ihr und lässt sie zuschnappen. Auf die Frage, ob sie nun sprechen möchte, da die Klammern sehr schmerzvoll sind, schüttelt Juliette wieder den Kopf und er legt nun beide Wäscheklammern an. Juliette schreit laut auf. Er bringt wieder den Bambusstock und schlägt weiter auf ihren Oberkörper ein. Mal schnell, mal langsam, aber unerbittlich. Er stellt einen Hocker zwischen das Kreuz und hat einen neuen Knebel in der Hand. Juliette schaut ängstlich. Er entfernt den Harnessknebel und den Ballknebel. Als der Ballknebel aus ihrem Mund ist, schreit Juliette umgehend nach Erbarmen und das sie nichts weiss. Er möchte aber von ihr Informationen, die sie ihm nicht geben kann oder will. Also hält er ihr wieder die Nase zu, damit er den Breathergag anlegen kann.