Die Erpressung  0
Die Erpressung  1
Die Erpressung  2
Die Erpressung  3

Juliette hat ein Paket in der Hand und telefoniert mit einem Freund. Er will bestimmt dabei sein, wenn sie die neuen Klamotten probiert. Als er da ist, testet sie die neuen Klamotten und entscheidet sich am Ende fuer den Lederminirock und die Corsage, fuer Lederhandschuhe und geile Overkneestiefel. Sie holt einen Schwung Seile hervor und möchte gern von dem Mann gefesselt werden. Er beginnt damit ihre Ellenbogen und Handgelenke zu fesseln. Danach bekommt Juliette eine Brustverschnuerung. Nun soll sie sich auf den Fussboden legen und er fesselt ihre Knie und Knöchel ebenfalls mit Seilen. Er probiert verschiedene Tuchknebel aus und zum Schluss verpasst er ihr einen weissen Tuchknebel. Er verbindet die Knöchel mit den Ellenbogen und nun liegt Juliette in einem strengen Hogtie auf dem Fussboden und ist gar nicht erfreut, dass der Mann einfach geht. Schliesslich kann sie sich so nicht selber befreien. So ein Idiot! Nach einer Weile öffnet sich wieder die Tuer und ein Mann kommt herein. Sie bittet ihn sie zu entfesseln, was er auch macht. Der Knebel kommt auch raus. Doch Juliette ist nicht erlöst. So eine Suesse will er sich auch zu eigen machen. Sie soll zuerst die Klamotten tauschen und ein Lederkleid und neue weisse Stiefel anziehen. Als Juliette fertig ist, soll sie sich mit gespreizten Beinen an die Tuer stellen. Er tastet ihren Körper ab. Er gibt ihr einen Ballknebel. Sie knebelt sich selbst. Danach bekommt sie Handschellen verpasst. Er verlangt von ihr die geilen Overkneestiefel anzuziehen. Na toll. Wie hat der Typ sich das vorgestellt? Schuhwechsel mit auf dem Ruecken gefesselten Händen? Juliette versucht ihr Bestes und sie schafft es tatsächlich. Er zieht ihr das Kleid aus. Den Mini und die Corsage findet er besser. Er fesselt sie auf einem Stuhl und nimmt den Ballknebel ab. Stattdessen bekommt sie nochmal einen Tuchknebel verpasst. Er lässt ihr nun die Wahl: Juliette bleibt so gefesselt sitzen und macht weiter was er will oder er entfesselt sie und sie muss Informationen stehlen, die er benötigt. Juliette entscheidet sich fuer die Informationsbeschaffung.