Vom Kollegen Benutzt 0
Vom Kollegen Benutzt 1
Vom Kollegen Benutzt 2
Vom Kollegen Benutzt 3
Vom Kollegen Benutzt 4
Vom Kollegen Benutzt 5
Vom Kollegen Benutzt 6
Vom Kollegen Benutzt 7
Vom Kollegen Benutzt 8
Vom Kollegen Benutzt 9

Juliette relaxt nach einem langen Arbeitstag zuhause. Plötzlich klopft es an der Tuer. Es ist ein Kollege, der ihre Mappe mitgebracht hat, die sie im Buero vergessen hat. Sie bittet ihn aus reiner Höflichkeit herein und bietet ihm Wasser an. Sie sprechen kurz miteinander und auf einmal ist es Juliette unangenehm, dass er sich mit zu ihr auf das Sofa setzt. Er ueberwältigt sie, denn nun sieht er endlich die Chance sie zu benutzen. Das wollte er schon die ganze Zeit. Er fesselt ihre Handeglenke mit einem Seil auf dem Ruecken und ihre Knöcheln werden auch mit einem Seil gefesselt. Dabei drueckt er sie die ganze Zeit auf den Boden. Nun rueckt er mit der Sprache raus. Juliette soll ihm zuerst einen Handjob geben. Dazu kniet sie mit dem Ruecken zu ihm, da ja ihre Hände auf dem Ruecken gefesselt sind. Nach einer Weile soll sie ihm einen Fussjob geben.

Juliette liegt auf dem Boden und gibt dem Typen einen Fussjob, während ihre Knöchel und Hände mit Seilen gefesselt sind. Der Mann stoppt den Fussjob. Nun will er einen Blowjob. Dazu kniet Juliette auf dem Boden und beugt sich zu seinem Schwanz herunter. Es folgt ein Blowjob und plötzlich kommt er in ihren Mund. Danach löst er die Seilfesselung, damit sie sich nackt ausziehen kann. Er fesselt sie mit Handschellen und Fussschellen in einen Hogtie und geht kurz weg, da er etwas vergessen hat. Als er wiederkommt hat er ein silbernes Sklavenhalsband dabei, was er ihr anlegt. Juliette wollte nämlich gern duschen, was sie durchaus kann, aber nur, wenn sie entsprechend gefesselt ist.