Gefangen, Gestreckt & Gefickt  0
Gefangen, Gestreckt & Gefickt  1
Gefangen, Gestreckt & Gefickt  2
Gefangen, Gestreckt & Gefickt  3
Gefangen, Gestreckt & Gefickt  4
Gefangen, Gestreckt & Gefickt  5
Gefangen, Gestreckt & Gefickt  6
Gefangen, Gestreckt & Gefickt  7
Gefangen, Gestreckt & Gefickt  8
Gefangen, Gestreckt & Gefickt  9

Während eines Sommerspaziergangs durch die Natur sammelt Juliette ein paar Blumen. Sie hat den Mann nicht bemerkt, der ihr folgt. Er inspiziert das Mädchen in ihrer Jeans-Hotpants, dem bauchfreien Shirt und weißen Turnschuhen. Er läuft zu dem Mädchen, überwältigt sie und trägt sie über der Schulter zu seinem Schuppen. Jetzt soll sie ihre Kleidung ausziehen. Der Mann befiehlt ihr es langsam und sexy zu tun, aber das ist schwer für das verängstigte Mädchen. Nachdem Juliette komplett nackt ist beginnt der Mann sie zu fesseln. Als erstes verschnürt er ihre Brüste. Er kreuzt einige Seile über und unter ihrer Brust und windet zusätzlich noch Seile um jede Brust. Schliesslich muss Juliette ihre Hände auf den Rücken legen und wird kompett wehrlos gemacht. Nachdem Juliette gefesselt ist, legt der Mann ein Sklavenhalsband um ihren Hals. Er zwingt Juliette an der Leine hinter ihm her zu gehen. Aber sie protestiert zuviel und so nimmt der Mann einen Ballknebel um sie zum schweigen zu bringen. Dann wird Juliette an den Ort gebracht an dem der Mann eine Menge Spaß mit ihr haben wird. Juliette hat sich auf einem umgestürzten Baum hinzusetzen. Der Mann fesselt ihre Beine weit auseinander gespreizt. Er tut das gleiche mit Juliettes Händen, sodass sie gestreckt auf dem Baum liegt. Aber das ist nicht das Ende ihrer Folter. Der Mann nimmt ein paar Wäscheklammern und legt sie an Juliettes Brüste. Sie weint in ihren Knebel bei diesem Schmerz. Der Mann öffnet seine Hose und entfernt den Knebel aus Juliettes Mund. Sie weiß was als nächstes kommt, aber sie fühlt sich extrem angewidert. Sie hustet und würgt stark wie der Mann seinen Schwanz in ihren Mund rammt. Aber sie hat ihm völlig hilflos den Blowjob zu geben. Aber wofür hat der Mann Juliettes Beine gespreizt, wenn er sie nicht fickt? So knebelt er das Mädchen erneut, kniet sich zwischen ihre Beine und fickt ihre Muschi. Juliette fühlt den Rhythmus seiner Stösse, bis er sein Sperma auf ihrem Bauch verspritzt. Jetzt hofft sie das der Mann sie gehen lässt, aber er läßt sie auf den Baum gefesselt. So eine geile Muschi will er gern zweimal ficken ......