Geschnappt und Gefickt In der Küche 0
Geschnappt und Gefickt In der Küche 1
Geschnappt und Gefickt In der Küche 2
Geschnappt und Gefickt In der Küche 3
Geschnappt und Gefickt In der Küche 4
Geschnappt und Gefickt In der Küche 5
Geschnappt und Gefickt In der Küche 6
Geschnappt und Gefickt In der Küche 7
Geschnappt und Gefickt In der Küche 8
Geschnappt und Gefickt In der Küche 9

Ein Typ schleicht zum Haus von Juliette und bricht ein. Er geht in ihre Küche und wartet dort auf sie. Als Juliette nach Hause kommt ist sie barfuss und trägt sexy Jeans und ein Shirt und eine weisse Baby G. Eigentlich hat sie keine Lust den Abwasch zu machen, aber wer sonst soll es tun? Also lässt sie Wasser in das Spülbecken und beginnt mit dem Abwasch. Der Typ beobachtet sie eine Weile und überwältigt Juliette dann. Er fesselt ihre Hände mit Handschellen auf dem Rücken und drückt sie auf einen Stuhl. Er knebelt sie mit einem Tuch und fesselt ihren Oberkörper mit einem Seil an den Stuhl fest. Er hatte sie nach Geld gefragt, aber Juliette behauptete, dass sie kein Geld im Haus hat. Er glaubt ihr nicht und lässt sie nun allein, um nach Geld zu suchen. In dieser Zeit versucht sie vom Stuhl loszukommen und nach einiger Zeit schafft sie tatsächlich das Seil zu lösen, was ihren Oberkörper am Stuhl festhält. Sie ist ganz ruhig und versucht zu hören, ob der Typ wieder zurückkommt. Aber nichts zu hören. Also geht sie schnell zur Küchentür und macht mit ihren Handschellen verbundenen Händen die Tür auf und was für ein Pech. Der Mann steht genau hinter der Tür und schnappt sich Juliette wieder. Er drückt sie wieder auf dem Stuhl und da kein Geld im Haus ist, benutzt er einfach das hübsche Mädchen. Er fesselt vorher noch ihre Knie mit einem Seil zusammen, damit sie nicht wieder fortlaufen kann. Er holt seinen Schwanz raus und zieht ihr den Tuchknebel aus dem Mund und lässt sich erstmal schön einen blasen. So geil. Er mag diesen Blowjob total. Aber das reicht ihm noch nicht. Er löst die Kniefessel, damit sie zum Tisch gehen kann. Er knebelt sie wieder mit dem Tuch und zieht ihr die Jeans herunter. Juliette soll sich auf den Tisch setzen. Er knotet ein Seil an die Handschellen und zieht ihren Oberkörper auf dem Tisch lang. Nun liegt sie ganz gestreckt da. Er fesselt die Beine mit zwei Seilen zusammen. Und nun ist ihre Pussi frei für seinen Schwanz. Er fickt sie von vorn und hat einen herrlichen Ausblick auf ein gefesseltes und geknebelts Mädchen, was versucht die Seile zu lösen. Es dauert dann auch nicht mehr lang und er spritzt sein Sperma auf ihre Pussi und Unterkörper. So benutzt und beschmutzt lässt er sie zurück.