Bergans Bondage 0
Bergans Bondage 1
Bergans Bondage 2
Bergans Bondage 3

Es ist kalt draussen. Juliette möchte spazieren gehen und zieht daher ihr dicke Daunenjacke an. Die hält schön warm. Gerade als sie rausgehen möchte, kommt ein Typ herein und fesselt erstmal ihre Hände mit einem Seil. Er ist auf der Suche nach schönen Winterjacken und will sich erstmal im Haus umsehen, ob Juliette noch mehr Daunenjacken hat. Er lässt sie allein. Das kann doch wohl nicht wahr sein. Juliette will dem Typen ihre teure Jacke nicht geben und versucht verzweifelt das Seil zu lösen. Mit Hilfe ihrer Zähne gelingt es ihr sogar. Sie ist ganz leise und versucht zu horchen, ob der Typ in der Nähe ist. Sie kriecht leise zum Ausgang und horcht noch einmal und er ist nicht da und sie ergreift die Flucht und rennt raus. Weit kommt sie nicht. Der Typ hat nämlich keine weiteren Jacken gefunden und wollte wieder zu Juliette, um ihr die schwarze Bergans Daunenjacke auszuziehen. Da muss er nun hinterherlaufen und er holt Juliette ein und hält sie fest. Juliette schimpft, was ihm einfalle, das sei ihre Jacke und sie war teuer. Er zieht den Reissverschluss auf und Juliette will sich wieder losreissen. Er hält sie am Jackenärmel fest und zieht ihr somit die Jacke aus. Nun hat er was er wollte. Eine schöne warme Bergans Daunenjacke. Er lacht und geht davon und Juliette steht frierend draussen und weiss gar nicht, wie ihr geschehen ist.